4. Quartal 2022

dna

Ginkgo verzeichnet 59 neue Programme in 2022 und hält damit die Erwartungen aus dem SPAC-Prospekt für das Jahr 2022 ein. Die neuen Programme haben einen Downstream-Wert von über 2 Mrd. USD. Foundry-Umsätze steigen auf 144 Mio. USD (+27% YoY) liegen aber unter den eigenen Erwartungen. Knapp 26% davon kommen aus Downstream-Zahlungen.

Biosecurity-Umsätze von 334 Mio. USD (+66% YoY) liegen fast doppelt so hoch wie angekündigt. Nach einem äußerst starken Q1/22 sinken die Umsätze und Profitmargen kontinuierlich. Der Ausblick für 2023 liegt bei über 100 Mio. USD und spiegelt diesen Trend wider.

Stock-Based-Compensations (SBC) sind mit 1,9 Mrd. USD weiterhin unverhältnismäßig hoch und sind noch einmal eine Steigerung zum Vorjahr mit 1,7 Mrd. USD. Damit sollten aber alle großen SBC-Zahlungen nach dem Börsengang ausgezahlt sein und die SBC-Zahlungen sollten sich in den Folgejahren etwas normalisieren.

Wir haben unsere Position in Ginkgo über die letzten Monate kontinuierlich auf 0,5% verkleinert und der Ausblick für 2023 auf neue Zellprogramme und Foundry-Umsätze bestätigt unsere Entscheidung, diese Position vorerst zu schließen. Es werden nur noch 100 statt den angekündigten 136 neuen Programmen erwartet und auch die erwarteten Umsätze liegen bei 175 Mio. USD anstatt 341 Mio. USD.

Weitere Informationen findest Du in der Präsentation zu den Quartalsergebnissen.

Publiziert am

Autor: 10xDNA Research Team

Jetzt zum Newsletter anmelden