Neue Position im Portfolio

Zai Lab

China und der gesamte südostasiatische Raum bieten großes Wachstumspotenzial für innovative Medikamente. Mit steigender Lebenserwartung erhöhen sich auch die Fälle altersbedingter Krankheiten. Die medizinische Versorgung und der Zugang zu innovativen Medikamenten befinden sich allerdings noch im Aufbau.

Mit den 10xDNA-Fonds sind wir seit kurzem in Zai Lab investiert. Das Unternehmen verbessert das Angebot an fortschrittlichen Medikamenten auf dem chinesischen Markt. Für ausländische Unternehmen ist es fast unmöglich, ihre Produkte auf dem chinesischen Markt anzubieten. In der Regel werden lokale Partner benötigt, die ausländische Medikamente lokal zulassen und produzieren. Zusätzlich greift die chinesische Regierung stärker in die Preissetzung ein, um verträgliche Preise für den gesamten chinesischen Markt zu ermöglichen und so die medizinische Versorgung zu verbessern. An dieser Stelle kommt unser neues Portfolio-Unternehmen Zai Lab ins Spiel. Zai Lab hat sich in den vergangenen Jahren ein Portfolio an innovativen Therapien aufgebaut, indem das Unternehmen neben der eigenen Forschung verstärkt auf die Kooperation mit ausländischen Firmen setzt. Mittlerweile hat Zai Lab dadurch Zulassungen für vier Behandlungen erhalten und plant im kommenden Jahr acht weitere.

Das Management von Zai Lab überzeugt in der Umsetzung und Geschwindigkeit Partner zu finden und deren Medikamente gemeinsam für den chinesischen Markt zuzulassen. Wir sind aber auch überzeugt vom Potenzial der eigenen Forschungsabteilung. Hier erwarten wir perspektivisch eigene innovative Produkte, die weltweit vermarktet werden und die eigenen Umsätze steigern werden, in größerem Maße als durch die Kooperationen.

Publiziert am

Autor:

Jetzt zum Newsletter anmelden