Public Venture Capital

“Bringing our Venture Capital Experience to the Public Market”

Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben, muss jedes Unternehmen – zumindest partiell – zum Technologieunternehmen werden. Die Fähigkeit, auf technologische Disruption zu reagieren und sie progressiv zu nutzen, ist essenziell für langfristigen Erfolg und wird sich signifikant in der Wertentwicklung der Unternehmen widerspiegeln.

Disruptive Tech-Startups sind in den vergangenen 24 Monaten mit zahlreichen IPOs den Weg an die Börse gegangen, durch Special Purpose Acquisition Companies (SPACs) oder durch direkte Listings. Oft sind solche Unternehmen deutlich frühphasiger als klassische IPOs, bislang waren sie ausschließlich für Growth Venture Capital Fonds zugänglich.

Anlegern eröffnen sich hier signifikante Chancen. Die klassischen Kriterien des Value Investing, nach denen die meisten Fondsmanager agieren, bilden diese Entwicklung jedoch nicht ab und können dadurch die neue Art disruptiver, exponentiell wachsender Unternehmen nicht adäquat bewerten.

Value Investing 1.0

  • Cashflow

  • Bilanzen

  • Gewinn Multiples

  • Prognosen mit 3-4% Wachstum

  • Dividenden

  • Buyback

10xDNA Investing

  • Exponentielle Entwicklung

  • Team & Talent

  • „DNA“ der Firma

  • Kapitaleffizienz

  • R&D Investitionen

  • Netzwerkeffekt

10xDNA Capital Partners wurde von erfolgreichen Venture Capital Unternehmern um den bekannten Tech-Investor Frank Thelen gegründet. Aus der langjährigen Erfahrung im Aufbau von Tech-Startups resultiert ein tiefes Verständnis für neue Technologien und eine fundierte Bewertung der exponentiellen Wachstumschancen innovativer Unternehmen. Das 10xDNA Capital Partners Team überträgt diesen erfolgreichen Venture Capital Investment Ansatz auf den öffentlichen Markt und bietet Investoren ein aktiv gesteuertes Portfolio der aussichtsreichsten Technologien und Unternehmen mit überdurchschnittlichem Wachstumspotential.

Anlageberatung mit VC-Background

Datengetriebene Identifikation von Innovationsfeldern

  • Suchtrends & Venture Capital News
  • Patent- & Forschungspublikationen
  • Investitionsvolumen & Anzahl der Unternehmen

Nähe zur Technologie

  • Regelmäßige Tech Due Diligence im VC-Bereich
  • Weiterentwicklung neuartiger Technologien im Portfolio
  • Eigenständige Produktentwicklungen

Netzwerk im Kern der Innovation

  • Partnerschaften mit Universitäten & Forschungseinrichtungen
  • Austausch mit weltweit führenden Venture Capital Fonds & Gründern
  • Kontakt zu führenden Experten in neuen Technologiefeldern

Austausch mit Wirtschaft, Politik & Medien

  • Austausch mit führenden Politikern zu aktuellen Themen
  • Sparring mit führenden Spezialisten und Vordenkern
  • Social Media als Austauschplattform für crowd-sourced research

Investmentprozess

Unser Investmentansatz kombiniert eine Top-Down-Sicht auf die großen, disruptiven Technologietrends der nächsten zehn Jahre mit einer detaillierten Bottom-Up-Analyse der einzelnen Unternehmen und hat sich bereits im Bereich Venture Capital bestens bewährt.

Ineffizienzen oder neue Märkte

Zunächst identifizieren wir ineffiziente Industrien oder neu aufkommende Märkte & Trends mit einem Potenzial für exponentielles Wachstum. Ineffizienz meint hier beispielsweise den übermäßigen Verbrauch endlicher Ressourcen und hohe CO2-Ausstöße, aber auch die mangelnde Automatisierung repetitiver Aufgaben oder das analoge Handling von Daten.

Technologische Disruptionskraft

In diesen ineffizienten Bereichen oder neuen Märkten suchen wir Technologien, die einen deutlichen Mehrwert gegenüber bestehenden Lösungen bieten und so ganze Branchen umwälzen können. Dieser Ansatz setzt ein tiefgreifendes technologisches Verständnis und die Methode des First Principles Thinking voraus. Hierbei wird ein Problem auf seine physikalischen Wahrheiten heruntergebrochen und ein Lösungsansatz auf Basis aktueller technologischer Gegebenheiten erarbeitet.

Skalierbarkeit

Exponentielles Wachstum entsteht dort, wo skalierbare, neue Technologien Ineffizienzen auf bestehenden Märkten reduzieren können, oder wo Produktinnovationen komplett neue Märkte entstehen lassen. 10x-Potenzial haben vor allem jene Technologien, die aktuell noch nicht vollständig marktreif sind, deren Markteintritt aber absehbar ist. Wir fokussieren uns also bei unserer Analyse vor allem auf die zehn Technologietrends der Phase 2, die bereits erste Anwendungen finden und deren exponentielle Entwicklung wir in naher Zukunft erwarten.

Unternehmensanalyse

Innerhalb der Wachstumsmärkte analysieren wir die Unternehmen mit den größten Chancen anhand von 5 Faktoren:

  1. Technologie-Analyse des Unternehmens und Positionierung im Wettbewerbsumfeld

    Wir analysieren die technologische Positionierung des Unternehmens in Bezug auf Reife, Machbarkeit, Skalierbarkeit sowie Alleinstellungsmerkmale gegenüber dem Wettbewerb.

  2. Einschätzung des Managements und/oder der Gründer sowie der Unternehmenskultur

    Aufbauend auf unserer Erfahrung im VC-Bereich spielt die Qualität, die Erfahrung und das Commitment des Managements sowie eine innovative Unternehmenskultur für uns eine entscheidende Rolle.

  3. Beurteilung des Geschäftsmodells, der Strategie und der operativen Umsetzung

    Ein nachhaltiges Geschäftsmodell setzt die Übertragbarkeit der Technologie-Skalierung in Umsatzwachstum, die mittel- bis langfristige Fähigkeit zur Profitabilität, sowie eine zumindest partiell integrierte Wertschöpfungskette voraus.

  4. Prüfung politischer oder anderer struktureller Risiken wie der Governance Struktur

    Strukturelle Risiken können sowohl regulatorischer Natur als auch unternehmensinterner Natur sein. Daher analysieren wir politische Entwicklungen und Governance-Themen innerhalb der Unternehmen.

  5. Analyse der Nachhaltigkeit des Unternehmens entlang definierter ESG-Kriterien

    Nur nachhaltige Unternehmen sind langfristig zukunftsfähig und erfolgreich. Daher beziehen wir ESG-Ratings der etablierten Anbieter (z.B. MSCI) in unseren Analyseprozess mit ein und schließen Unternehmen aus bestimmten Branchen wie Rüstung oder Öl und Gas grundsätzlich aus. Außerdem investieren wir nicht in Unternehmen die gegen mindestens eins der nachhaltigen Entwicklungsziele der UN (SDGs) verstoßen.

Basierend auf all diesen Faktoren erstellen wir eine Umsatz-, Profitabilitäts- und Cash-Flow-Prognose und schätzen ein, wie der Titel innerhalb der nächsten fünf Jahre zu bewerten ist. Diese Modelle berücksichtigen unter anderem die Marktakzeptanz und -penetration neuer Produkte, die Veränderungen von Marktanteilen sowie Skalierungseffekte und entsprechende Kostendegressionen.

Anlageempfehlungen werden durch unser Team vorbereitet, in unserem Investment Committee bewertet und dann nach Entscheidung der Geschäftsführung der 10xDNA Capital Partners an unsere Kooperationspartner weitergegeben.

Der Fokus der 10xDNA Fonds liegt auf herausragenden Unternehmen, die eine besondere Kombination von Technologie, Produkt, Team und Wachstum aufweisen. Wir wollen keinen breit diversifizierten Technologieindex, sondern möchten Anlegern die Möglichkeit geben, sehr konzentriert Unternehmen mit exponentiellem Wachstumspotenzial in ihrem Portfolio abzubilden. Wie oben aufgeführt, sind die entscheidenden Faktoren das fundamentale Verständnis des Unternehmens und die Fortschrittlichkeit der Technologie. Wir analysieren jedes Unternehmen profund und sprechen nur dann eine Empfehlung aus, wenn wir die Chance für eine überdurchschnittliche Wertentwicklung innerhalb eines Zeithorizonts von fünf bis zehn Jahren sehen.

Portfolio- und Risikomanagement & Monitoring

Wir verfolgen einen langfristigen Ansatz und sind deshalb nicht an den nächsten Quartalsergebnissen interessiert, sondern an der großen Vision des Unternehmens. Durch unser erfahrenes, starkes Team trauen wir uns eine eigene, differenzierte Meinung zu. Sowohl unser klarer Investmentansatz als auch die tiefgreifenden Unternehmensanalysen bestärken uns darin, auch in schwierigen Phasen geduldig unserer Überzeugung zu folgen. Da wir ein konzentriertes Technologie-Portfolio abbilden wollen, ist mit einer erhöhten Volatilität zu rechnen. Die 10xDNA Fonds richten sich daher vor allem an Anleger, die einen Investmenthorizont von mindestens 5 Jahren haben.

Unser Ziel ist es, möglichst kein Unternehmen mit echter 10xDNA zu verpassen. Dieser Ansatz erfordert eine entsprechende Risikotoleranz und ist die Ergänzung einer breiten und diversifizierten Anlagestrategie.

Alle Titel im Fonds werden fortlaufend von uns überprüft und evaluiert. Stellen wir Änderungen in Bezug auf Marktpotenzial, Technologieführerschaft, Management und Strategie fest oder zeichnen sich Markt- oder Technologierisiken ab, schlagen wir dem Fondsverwalter eine Anpassung der Gewichtung und Bewertung im Portfolio vor.